Suchmenü ausblenden



Suchmenü einblenden

10 News gefunden


Zitat APA-OTS/ OeAD - Agentur für Bildung und Internationalisierung vom 12.06.2024:

"Schulische Kulturvermittlungsprojekte sensibilisierten im Rahmen des Wettbewerbs projekteuropa für ökologische und soziale Nachhaltigkeit [...]

»(k)now – kreativ.aktiv.neugierig« lautete das Thema des heurigen Kreativwettbewerbs »projekteuropa«, zu dem der OeAD als Österreichs Bildungsagentur alle Schulen in ganz Österreich einlud. 7380 Schülerinnen und Schüler aus 143 Schulen sind dem Aufruf gefolgt und gestalteten im Schuljahr 2023/24 kreative Beiträge für eine demokratische und nachhaltige Gesellschaft. Sie wurden ermutigt, ihre Ideen auch im europäischen Kontext zu reflektieren. [...]" ...
Quelle: ots.at

Zitat 5 Minuten/ Wien vom 11.06.2024:

"Ein Megamural wird bald die Wand des UNO-Amtssitzes in Wien-Donaustadt schmücken. Im Mittelpunkt des Kunstprojekts stehen Nachhaltigkeit und die Gestaltung einer gemeinsamen Zukunft. [...]

Der renommierte Straßenkünstler Fintan Magee aus Australien wird einen 50 Meter hohen und 20 Meter breiten Turm des VIC in ein Kunstwerk verwandeln. Aufgrund seiner Größe und seines Standorts in der Nähe des Haupteingangs wird dieses herausragende Projekt täglich von Zehntausenden von Menschen gesehen werden. [...]" ...
Quelle: 5min.at

Zitat MeinBezirk.at/ Kärnten - Gailtal vom 23.04.2024:

"Das Museum des Nötscher Kreises in Nötsch zeigt anlässlich des 50. Todestages von Anton Mahringer Landschaftsmalereien unter dem Titel »Inspiration Natur«. Wenige Gehminuten davon entfernt präsentiert die Galerie Walker im Alten Pfarrhof in Saak neue Arbeiten von Gudrun Kampl (»Lost Paradise«) und Theres Cassini (»Schwebende Welten«). [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat APA-OTS/ Österreichische Bundesforste AG vom 28.03.2024:

"Kunstinstallation zeigt Bedeutung des Waldes im Klimawandel – Nachbildung von Cellinis »Saliera« aus Salz als »Ostergeschenk« für Wildtiere – Initiative im Rahmen der Klima Biennale Wien [...]

Ein Ostergeschenk der besonderen Art erwartet dieser Tage die Wildtiere im Ausseerland: Die »Saliera«, das weltbekannte Kunstwerk des italienischen Bildhauers Benvenuto Cellini, kehrt in die Natur zurück. Einst wurde sie nach dem wohl spektakulärsten Kunstraub der österreichischen Geschichte in einem Waldstück wiedergefunden. Jetzt steht sie im Fokus eines Kunstprojekts der Ausstellung »Into the Woods« zum Ökosystem Wald des KunstHausWien im Rahmen der Klima Biennale Wien. [...]

Kunstprojekt symbolisiert Bedeutung des Waldes [...] Kunstvoller Salzleckstein für Rehe und Gämsen [...] Ausstellung im Rahmen der Klima Biennale Wien 2024 [...]" ...
Quelle: ots.at

Zitat Kleine Zeitung/ Steiermark - Südost-Süd vom 05.12.2023:

"Vor 18 Jahren startete mit der Beleuchtung des Kirchplatzes von Straden die Kunstaktion »Grünes Licht«. Mit der Pfarrkirche Edelsbach erstrahlen schon 28 Sakralgebäude im Vulkanland in grünem Licht. [...]

Es ist eine regionale Erfolgsgeschichte, die sich zu einem schönen Adventbrauch entwickelte. Initiiert von der Künstlergemeinschaft ArtGenossenschaft Straden und auf Initiative des Lichtkünstlers Anton Schnurrer mit Karin Hauenstein-Schnurrer hat sich dieser Lichtbrauch über das ganze Vulkanland ausgebreitet. »Es fehlen noch drei Gemeinden, die bisher kein sakrales Bauobjekt im Advent grün beleuchten«, erklärte der Obmann der ArtGenossenschaft [...]" ...
Quelle: kleinezeitung.at

Zitat MeinBezirk.at/ Burgenland - Oberwart vom 13.09.2023:

"»Wir sind bemüht, mit dem Naturpark Geschriebenstein vor der Haustür, unserer Bevölkerung erholsame Lebensräume mit moderner Infrastruktur zum Wandern, Radfahren und Entspannen anzubieten«, so Bgm. Christian Pinzker.
»Unsere Kinder sind das wertvollste Kapital in der Gemeinde, daher hat die Investition in einen zeitgemäßen Bildungscampus oberste Priorität«, so Pinzker. [...]

Mit dem Kohlenmeilerfest in Oberkohlstätten gibt der Naturparkverein Einblick in das alte Handwerk des Köhlerns und stellt diese zeitaufwendige Köhlerarbeit in den Mittelpunkt des heurigen kulturellen Herbstes. [...] »Um das traditionelle Handwerk auch auf lange Sicht zu erhalten und das alte Wissen weiterzuvermitteln, wurde dieses einzigartige Projekt wissenschaftlich begeleitet [sic!], dokumentiert und gefilmt«, so Bgm. Christian Pinzker. [...] »Unser Anliegen ist es, das alte Handwerk aus unserer Region – Köhlern und Kalkbrennen – vor dem Vergessen zu bewahren und in periodischen Abständen der Öffentlichkeit zu zeigen« [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat KLiCK Kärnten vom 01.07.2023:

"Durch das Generationen-Projekt »Lebenskunst Altern« wird auch die Gemeinde Frauenstein zum kreativen Begegnungsraum. Als sichtbares Zeichen dafür wurde nun im Beisein von Landesrätin Sara Schaar eine Lichtsäule neben dem Gemeindeamt enthüllt. [...]

48 Gemeinden in Kärnten sind bei »Lebenskunst Altern« mit an Bord. Es handelt sich dabei um ein kreatives Projekt, das zum Ziel hat, das Miteinander der Generationen zu fördern. Initiiert wurde es vom Generationen-Referat des Landes Kärnten, die künstlerische Leitung hat Heimo »Der Mönch« Luxbacher inne. »Gemeinsames Kreativ-Sein« verbindet. [...]

»Unsere Intention mit »Lebenskunst Altern« ist es, regelmäßige Begegnungen der Generationen zu fördern. Denn solche führen automatisch zu einem achtsameren Miteinander, zu einem respektvolleren Umgang sowie zu einem besseren gegenseitigen Verständnis«, begründet Schaar das Projekt. »Wir bemerken anhand der Rückmeldungen, dass wir damit auch der Vereinsamung der älteren Generation entgegenwirken und dass die Kinder von Erfahrungen und Wissen der Seniorinnen und Senioren ungemein profitieren.« [...]" ...
Quelle: klick-kaernten.at

Zitat ORF Burgenland vom 04.05.2023:

"Die Albertina Modern in Wien widmet derzeit der Druckgrafik nach 1960 – von Andy Warhol bis Damien Hirst – eine opulente Schau. Bemerkenswert ist dabei der Entstehungsort einiger dieser international vielbeachteten Kunstwerke. Die Druckgrafiken stammen aus Apetlon. [...]

Eine interessante Entdeckung macht, wer in der Ausstellung auch das Kleingedruckte liest. So heißt etwa ein Werk von Jim Dine: »Me in Apetlon«. Der Grund dafür: Dine lässt seine Werke in Apetlon drucken. [...] Die hohe Qualität der Werkstätte in Apetlon ist in einschlägigen Kreisen längst bekannt. Seit mehreren Jahrzehnten pilgern namhafte Künstlerinnen und Künstler in den Seewinkel. In der Vergangenheit habe man etwa mit Hubert Schmalix, Max Weiler, Maria Lassnig, Markus Prachensky oder Hans Staudacher zusammengearbeitet.

»Auch einer der großartigsten Künstler Österreichs wie Herbert Brandl macht seine Einmaldrucke, das sind sogenannte Monotypien in Apetlon, weil er keine bessere Werkstätte dafür kennen würde als die von Chavanne«, sagt Klaus Ablrecht Schröder. So ist in der aktuellen Druckgrafik-Schau in der Albertina Modern auch eine Berg-Serie von Herbert Brandl zu sehen. [...]" ...
Quelle: burgenland.orf.at

Zitat MeinBezirk.at/ Steiermark - Südoststeiermark vom 18.04.2023:

"Die kleine Gemeinde mit ihrer herrlichen Schlossanlage macht aktuell groß von sich reden. Als Mitglied der Initiative FAIRing macht man mit den Gemeinden Fehring und Unterlamm gemeinsame Sache. Aktuell steckt man mitten in den Vorbereitungen für die steirische Handwerksausstellung [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat Salzburger Nachrichten vom 12.04.2023:

"Traktor-Techno, »Stiflerhupfen« und 14 Bürgermeisterinnen verspricht das Salzburger Festival für zeitgenössische Kunst in seiner zweiten Ausgabe. [...] Sprechen Sie Lungauerisch? Noch nicht? Dann könnte ein bisschen Nachhilfe via Smartphone sicher nützlich sein. »L wie Liab« heißt ein halbstündiger Sprachkurs von Johanna Lettmayer. In »poetisch-absurden Unterrichtseinheiten« will die Künstlerin nicht nur Anfängern die Eigenheiten des Dialekts ans Herz legen. [...]" ...
Quelle: sn.at

Alle Angaben ohne Gewähr.
Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung