Suchmenü ausblenden



Suchmenü einblenden

26 News gefunden


Zitat NÖN.at/ Pielachtal vom 23.05.2024:

"Im Rahmen des Museumsfrühlings im Heimatmuseum im Gemeindeamt gab es einen Einblick in die Arbeit der Topothek. Rudolf Sieder sowie Maria und Otto Wegl sammeln seit Herbst 2023 historisches Material aus St. Margarethen an der Sierning. Die Idee zu einer eigenen Topothek kam bei einem Stammtisch des Genealogenvereins in Kreisbach auf.

Im Sommer soll die Topothek in die ehemaligen Räumlichkeiten des alten Feuerwehrhauses einziehen. [...] »Wir möchten für die Nachwelt Historsiches dokumentieren und die historischen Wurzeln von unserer Kultur und Vorfahren im Gedächtnis halten«, sagt Sieder. [...]" ...
Quelle: noen.at

Zitat ORF Wien vom 27.05.2024:

"Ab 1. Juli wird die Bundesmuseen Card endlich als »echte Jahreskarte« für alle Sonder- und Dauerausstellungen an den 26 Standorten der acht Bundesmuseen dienen. Das gab Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer (Grüne) am Montag bekannt. [...]

Die neue Karte wird 99 Euro kosten und muss auch nicht mehr an der Kassa gegen Tagestickets umgetauscht werden. »Damit können Sie in die Fast Lane«, versicherte Wolfgang Bergmann, der wirtschaftliche Geschäftsführer des Belvedere. »Das bedeutet: kein Anstehen mehr bei der Kassa!« Fünf Prozent des Erlöses bekomme das Haus, das die neue Bundesmuseen Card verkaufe, die restlichen 95 Prozent werden nach realen Besuchen aufgeteilt, sagte Bergmann. [...]

Zu den Bundesmuseen gehören die Albertina, das Belvedere, das Kunsthistorische Museum, das Naturhistorische Museum, das Museum für Angewandte Kunst (MAK), das Museum für Moderne Kunst (MUMOK), das Technische Museum und die Österreichische Nationalbibliothek. [...]" ...
Quelle: wien.orf.at

Zitat Oberösterreichisches Volksblatt vom 23.05.2024:

"Ein Koffer voll bewegter Geschichte, der die Reise über den großen Teich nach Oberösterreich fand, kommt nun in Traun ins Museum. [...]

Der Trauner Spengler Willibald Kraml geriet als Angehöriger der Deutschen Wehrmacht bei der Invasion 1944 in britische Kriegsgefangenschaft. [...] Nachdem die englischen Gefangenenlager überfüllt waren, wurde er in die USA gebracht und in einem Camp der US-Army in der Nähe der Niagara-Fälle interniert. [...] Aber er wurde, wie es die internationalen Vereinbarungen vorschrieben, nach Ende des Krieges in seine Heimat, nach Traun, zurückgebracht. [...] Für den Fall seiner Rückkehr in die USA hatte er vorher einen Koffer hergestellt, versehen mit dem Namen »Willibald Kraml« und der Nummer seiner Erkennungsmarke, auch Hundemarke genannt. [...]
Der Koffer wurde bei seinem US-Freund eingestellt und nach dem Tod des Mannes von dessen Sohn gefunden. [...] Während einer Reise in die USA holte Willibald Kraml jun. den Koffer ab und brachte ihn nach Österreich. [...]" ...
Quelle: volksblatt.at

Zitat NÖN.at/ Mistelbach vom 12.05.2024:

"Vor über 20 Jahren fanden sich 22 Ketzelsdorfer Idealisten zusammen, um unter der Führung von Rudolfine Mock die alte Milchkammer samt Gemeinschaftskühlanlage zu sanieren. Das wurde jetzt gefeiert.
»So entstand Österreichs einziges Milchmuseum, ein bäuerliches Juwel, das durch den Verein zum Leben erweckt wurde«, hob Bürgermeister David Jilli hervor. [...]

Hunderte Ausstellungsstücke wurden zusammengetragen, die sonst für immer verloren gegangen wären. Zehn Sonderausstellungen wurden bisher verwirklicht und allein an den Öffnungszeiten über 7.200 ehrenamtliche Stunden geleistet. Dazu kommen noch die Sanierungszeiten und die unzähligen Stunden der Vorbereitungsarbeiten. [...]

Landtagspräsident Karl Wilfing [...] »Das Museum Milchkammer ist sehenswert, weil es so etwas sonst nirgends gibt. In Ketzelsdorf gibt es zusätzlich bei Festen noch die besten Mehlspeisen rund um die Milchkammer zu genießen. So könnte man in Kurzform 20 Jahre Milchkammer Ketzelsdorf zusammenfassen«, betonte Landtagspräsident Karl Wilfing in seiner Festansprache. Gäste aus Österreich, Deutschland, Tschechien und sogar Gäste aus Übersee, waren in Ketzelsdorf, um die alt ehrwürdige Milchübernahmestelle, die Milchkammer Ketzelsdorf, kennenzulernen und mehr über die Milch zu erfahren. [...]

Das Museum Milchkammer Ketzelsdorf ist von Mai bis Oktober jeden Sonn- und Feiertag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. [...]" ...
Quelle: noen.at

Zitat ORF Wien vom 07.05.2024:

"Die Pflanzensammlung des Naturhistorischen Museums (NHM) umfasst geschätzte 5,5 Millionen Objekte und platzt aus allen Nähten. NHM-Generaldirektorin Katrin Vohland stellte am Dienstag Pläne für ein neues »Haus der Botanik« vor, in dem das Archiv künftig untergebracht werden könnte. [...]

14 Entwürfe haben Studierende der Technischen Universität (TU) Wien angefertigt, sie können nun im NHM-Saal 21 besichtigt werden. Vohland zeigte sich beeindruckt von der Diversität der Entwürfe und verwies auf den »großen Mehrwert«, den ein derartiges Haus der Botanik für die Gesellschaft und Stadtentwicklung haben könnte. [...]

Bisher noch keine fixe Zusage [...] Eine der zehn größten botanischen Sammlungen der Welt [...] Entwürfe bis 30. Mai zu sehen [...]" ...
Quelle: wien.orf.at

Zitat ORF Steiermark vom 07.05.2024:

"Am Samstag öffnet das 20. Museum des Universalmuseums Joanneum seine Pforten – am 165. Todestag von Erzherzog Johann. »Sein« Museum im Schloss Stainz widmet sich ihm und seinen Leistungen, der das Land im 19. Jahrhundert in die Moderne führte. [...]

In den Räumen des Schlosses – früher eine Wohnung der Familie der Grafen von Meran, der Nachkommen des Erzherzogs – zeigt die von Karlheinz Wirnsberger, Barbara Müller und Martina Zengerer kuratierte neue Ausstellung Werden, Wirken und Widerhall des Lebens und der Leistungen des Erzherzogs. [...]

In die Umstände der Zeit eingebettet
Museumstechnisch gut gestaltet und kompakt präsentiert sich der Auftakt zur Schau im Gang zu den Räumen im ehemaligen Augustiner-Chorherren-Stift [...]

Geöffnet ist die Schau vorerst bis 31. Dezember, zugänglich von Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr. Führungen sind auf Anfrage möglich. Im Schloss sind auch das Landwirtschaftsmuseum und das Jagdmuseum untergebracht. [...]" ...
Quelle: steiermark.orf.at

Zitat ORF Salzburg vom 07.05.2024:

"Neue interaktive Stationen und Attraktionen erweitern ab sofort das Angebot des Nationalparkzentrums in Mittersill (Pinzgau). Eine neue Erlebnisausstellung will die Welten des Nationalparks begehbar machen. Nach mehrmonatiger Umbauphase ist das Zentrum am Dienstag eröffnet worden. [...] Zehn neue Räume sind nach dem Umbau nun für Besucherinnen und Besucher zugänglich. [...]

Ausgestellt sind auch Werke der 91-jährigen Malerin Mariloise Jordan aus Fusch an der Glocknerstraße (Pinzgau). Mit ihren Aquarelle-Bildern zeigt sie die Vielfalt der Blumen und Gräser der Bergwelt im Nationalpark. [...]

Nationalparkzentrum zählt 80.000 Besucher pro Jahr [...]" ...
Quelle: salzburg.orf.at

Zitat ORF Niederösterreich vom 01.05.2024:

"Unter dem Motto »Das alles ist Museum!« hat am Mittwoch der Museumsfrühling Niederösterreich gestartet. In etwa 160 Museen – von Heimat-, Stifts- und Regionalmuseen bis hin zu großen Ausstellungshäusern – gibt es bis 31. Mai abwechslungsreiche Programme. [...]

Der mittlerweile traditionelle Museumsfrühling Niederösterreich will die kulturelle Vielfalt des Bundeslandes zeigen und einen spannenden Einblick in die Museumsarbeit bieten. Geboten werden dabei Ausstellungseröffnungen, Workshops, Führungen, Konzerte, Lesungen, Wanderungen und Mitmach-Stationen – für Familien, passionierte Heimatforschende, Geschichtsinteressierte oder Musikbegeisterte. [...]" ...
Quelle: noe.orf.at

Zitat Kronen Zeitung vom 10.04.2024:

"Im Haus für Natur im Museum NÖ in St. Pölten bietet die neue Sonderschau »Tierisch mobil! Natur in Bewegung« spannende Einblicke in die Bewegungswelt [...]

Auf eine faszinierende Reise in die Welt erstaunlicher körperlicher Leistungen und beeindruckender Navigationskünste geht es derzeit im Haus für Natur im Museum NÖ. Ganz nach dem Motto »Tierisch mobil! Natur in Bewegung« warten bis 9. Februar 2025 auch interaktive Stationen mit Springfröschen und Heuschrecken darauf, von den neugierigen Besuchern erkundet zu werden. [...]" ...
Quelle: krone.at

Zitat Kronen Zeitung/ Burgenland vom 06.04.2024:

"Das Dorfmuseum Mönchhof geht in die 35. Saison. Seit Ostersonntag kann man die 35 Häuser, die früher am Heideboden standen, wieder besuchen – samt einer Sonderausstellung. [...] »Mit Nadel und Faden – Schönes für daheim« [...]

»Im Stadl hängen an die 100 Deckchen mit den verschiedensten Sprüchen« [...] »Früher hat es überall diese Decken gegeben. Sie hingen hinter dem Ofen oder auch im Kasten. Unsere Besucher haben richtigen Spaß daran die verschiedenen Sprüche zu studieren. Und mich freut es, dass die Deckchen nicht in der Schublade verstauben!«

Richtig alte Exemplare sind da dabei. Ein Stück zum Beispiel stammt aus 1894, ein anderes aus 1914. Wer in die »einstige Welt« unserer Großeltern und Urgroßeltern eintauchen möchte, hat bis Mitte November Zeit dazu. Ein Tipp und Fixpunkt im Jahr ist der Handwerkstag – heuer am 28. Juli. Altes Handwerk ererwacht da wieder zum Leben. [...]" ...
Quelle: krone.at

Alle Angaben ohne Gewähr.
Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung