Suchmenü ausblenden



Suchmenü einblenden

News > Ausstellung zu Landhaus-Geschichte: Politik unter NS-Symbolen

Zitat Kurier vom 03.10.2023:

"Das Tiroler Landhaus wurde als Gauhaus unter den Nazis errichtet. Die Spuren der Gewaltherrschaft sind ihm bis heute eingeschrieben [...] Vor nicht allzulanger Zeit hielt die Tiroler Landesregierung ihre Sitzungen noch in einem rustikalen Zimmer im ersten Stock des »Neuen Landhauses« ab. Und wer genau hinsieht, kann schnell erahnen, in welcher Zeit dieser Raum entstanden ist. [...]

Ihr widmet sich nun eine Ausstellung (ab 5. Oktober), die [...] vor Augen führt, dass hier einst die Täter die Fäden zogen. »Jetzt gehen wir es an. Es ist ein starker Schritt«, meinte Landeshauptmann Anton Mattle am Dienstag bei der Präsentation.

Es hat freilich fast acht Jahrzehnte und noch einmal ordentlich Druck gebraucht, damit die Tiroler Politik in die Gänge kam. [...]

2019 wurde die wissenschaftliche Aufarbeitung der Geschichte des Gebäudes in Auftrag gegeben. Der 2021 daraus resultierende Forschungsbericht »Vom Gauhaus zum Landhaus« bildet die Grundlage für die Aufstellung. [...]

Der vorgelagerte Landhausplatz ist wiederum mit Pogrom- und Befreiungsdenkmal »Zentrum der Tiroler Gedächtniskultur«, so der am Projekt beteiligte Historiker Horst Schreiber. Man befinde sichaber eben auch »im Zentrum des Verbrechens.«

Dieser Aspekt wird nun in den Vordergrund gerückt, die bis 4. Mai 2024 laufende Ausstellung selbst von einer Reihe von Veranstaltungen begleitet. [...]"

https://kurier.at/chronik/oesterreich/tirol-landhaus-ns-gesc...
Quelle: kurier.at


Weitere News:
Informationen zu Gemeinde, Bezirk und Bundesland:
Alle Angaben ohne Gewähr.
Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung