ExpertInnenFink AnneMarie





Zertifikate von AnneMarie Fink, Dipl.Päd.

Brainspotting Phase 2
anerkannt nach den internationalen Richtlinien von BTI Brainspotting ™ Training lnternational lnc.
Detail-Info


Die nachfolgenden Angaben beruhen auf Selbstauskünften der ExpertInnen.
Es erfolgte keine Prüfung durch die bestNET.Redaktion.


Bezeichnung Datum Abschluss Download
Dialogisch-systemische Verkörperungs- und Aufstellungsarbeit
ausgestellt von: Siegfried Essen und Apsys (Graz)
Grundlagen und Grundformen der Aufstellungsarbeit, dialogische Haltung, Symptomaufstellung, Reinigung von Schatten, Projektionen und Anhaftungen, Herzenswunschaufstellung, Organisationsaufstellung, autopoietische Aufstellungsarbeit, Ahnenreihen und Ahnenfelder (Familienrekonstruktion), Polaritäten, Heilungsreisen (Trance), individuelle und kollektive Rückgaberituale, räumliche Ressourcen in der Aufstellungsarbeit, Visionsaufstellung, Chakren-Aufstellung, Verkörperung von Meta-Modellen (Stammbäume, Zeitlinien, Typologien, Medizinräder, Glaubensrichtungen - Transreligiöse Spiritualität
25.01.2020 370,8 KB
EMDR-Eye Movement Densensitization and Reprocessing
ausgestellt von: EMDR Institut Austria
Grundlagen Psychotraumatologie Wirkprinzip EMDR Behandlungsplanung Bearbeitung traumatischer Erinnerungen mit EMDR
06.04.2019 217,5 KB
Integrative Tanz- und Bewegungstherapie
ausgestellt von: Ursel Burek (Therpeutin füra Integrative Tanz- und Bewegungstherapie, Lehrtherapeutin am FPI (DGIB, DGT, DGIK)
Grundlagen der Bewegungslehre Tanzrichtungen und Bedeutung in der Tanztherapie Methoden, Techniken und Medien in der Tanz- und Bewegungstherapie, Bewegungsbeobachtung und Beegunsdiagnostik Zugang zur Psychosomatik Körpertherapeutische Verfahren Entspannungstechniken Theorie und Literaturstudium Gruppendynamik
23.01.2005
Körperorientiertes Vorgehen in der Gestalttherapie - Der Weisheit des Körpers folgen
ausgestellt von: ig Wien - Institut für integrative Gestalttherapie Wien
17.05.2018 162,5 KB
Traumatherapie
ausgestellt von: ZAP Zentrum für angewandte Traumatherapie
Traumafolgestörung (einfache und komplexe), traumaassoziierte Persönlichkeitsveränderungen, Behandlungsplanung , stabilisierende Übungen und Haltungen, bindungsbasierte Beziehungsgestaltung, Umgang mit traumadynamischen Symptomen, Krisenmanagement, modifizierter Einsatz imaginiativer Übungen, Ressourcenaktivierung, Arbeit auf der inneren Bühne (innere Kindanteile)
18.05.2018
Dialogisch-systemische Verkörperungs- und Aufstellungsarbeit
ausgestellt von: Siegfried Essen und Apsys (Graz)
Grundlagen und Grundformen der Aufstellungsarbeit, dialogische Haltung, Symptomaufstellung, Reinigung von Schatten, Projektionen und Anhaftungen, Herzenswunschaufstellung, Organisationsaufstellung, autopoietische Aufstellungsarbeit, Ahnenreihen und Ahnenfelder (Familienrekonstruktion), Polaritäten, Heilungsreisen (Trance), individuelle und kollektive Rückgaberituale, räumliche Ressourcen in der Aufstellungsarbeit, Visionsaufstellung, Chakren-Aufstellung, Verkörperung von Meta-Modellen (Stammbäume, Zeitlinien, Typologien, Medizinräder, Glaubensrichtungen - Transreligiöse Spiritualität
Abschluss: 25.01.2020
370,8 KB
EMDR-Eye Movement Densensitization and Reprocessing
ausgestellt von: EMDR Institut Austria
Grundlagen Psychotraumatologie Wirkprinzip EMDR Behandlungsplanung Bearbeitung traumatischer Erinnerungen mit EMDR
Abschluss: 06.04.2019
217,5 KB
Integrative Tanz- und Bewegungstherapie
ausgestellt von: Ursel Burek (Therpeutin füra Integrative Tanz- und Bewegungstherapie, Lehrtherapeutin am FPI (DGIB, DGT, DGIK)
Grundlagen der Bewegungslehre Tanzrichtungen und Bedeutung in der Tanztherapie Methoden, Techniken und Medien in der Tanz- und Bewegungstherapie, Bewegungsbeobachtung und Beegunsdiagnostik Zugang zur Psychosomatik Körpertherapeutische Verfahren Entspannungstechniken Theorie und Literaturstudium Gruppendynamik
Abschluss: 23.01.2005
Körperorientiertes Vorgehen in der Gestalttherapie - Der Weisheit des Körpers folgen
ausgestellt von: ig Wien - Institut für integrative Gestalttherapie Wien
Abschluss: 17.05.2018
162,5 KB
Traumatherapie
ausgestellt von: ZAP Zentrum für angewandte Traumatherapie
Traumafolgestörung (einfache und komplexe), traumaassoziierte Persönlichkeitsveränderungen, Behandlungsplanung , stabilisierende Übungen und Haltungen, bindungsbasierte Beziehungsgestaltung, Umgang mit traumadynamischen Symptomen, Krisenmanagement, modifizierter Einsatz imaginiativer Übungen, Ressourcenaktivierung, Arbeit auf der inneren Bühne (innere Kindanteile)
Abschluss: 18.05.2018





Alle Angaben ohne Gewähr.
Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung