Suchmenü ausblenden



Suchmenü einblenden

2 News gefunden


Zitat Tips/ Niederösterreich - Amstetten vom 15.12.2023:

"Die NÖ Kleinregionen Donau-Ybbsfeld und Ostarrichi-Mostland beschäftigen sich mit ihren Leerständen und ungenutzten Flächen. Seit dem heurigen Frühjahr wird an einer digitalen Lösung gearbeitet: 14 Gemeinden rund um Amstetten implementieren gerade gemeinsam mit der Firma GISquadrat ein Tool zur datengestützten Analyse von leerstehenden Gebäuden und Flächen. Die Software wird es ab Jänner 2024 auf den Gemeindeämtern geben. Erste Ergebnisse werden ab September 2024 verfügbar sein. [...]

Verschiedene Daten, die in den Gemeinden vorliegen, werden mithilfe künstlicher Intelligenz in einem Tool verknüpft. Das Ergebnis ist eine zweidimensionale Darstellung der Gemeinde im Systembrowser, in der die relevanten Flächen markiert sind. [...] Alle Daten bleiben vollständig bei der Gemeinde und gehen nicht nach außen. [...]
Das Hauptziel des Projekts besteht darin, Informationen über den Leerstand auf Knopfdruck verfügbar zu machen. Dabei kann die jeweilige Gemeinde tagesaktuell abrufen, welche Baugründe unbebaut sind und welche Gebäude leer stehen. [...]" ...
Quelle: tips.at
 
Kleinregion Digitalisierung innovative Projekte

Zitat NÖN.at/ Purkersdorf vom 21.09.2023:

"Die Gemeinden der Kleinregion »Wir 5 im Wienerwald« sind bereits alle demenzzertifiziert. Weitere Initiativen in Volksschulen sowie eine Tagesbetreuungsstätte werden heuer noch umgesetzt. [...]
Anlässlich des Welt-Alzheimertages wurde die Stadtbibliothek zur demenzfreundlichen Bibliothek. Ab sofort gibt es ein eigenes, ständiges Regal mit Informationsmaterial verschiedener Institutionen sowie Bücher zu den Themen Demenz und Alzheimer. [...]

Auch in den Volksschulen der Kleinregion »Wir 5 im Wienerwald« (bestehend aus den Gemeinden Purkersdorf, Gablitz, Mauerbach, Wolfsgraben und Tullnerbach) wird ein Demenz-Projekt umgesetzt. Die ausgebildete Literaturvermittlerin Patricia Floch wird den Kindern dieses Thema mit ihrem selbst gemachten Stoff-Fuchs näherbringen. »Im Buch geht es um einen schlauen Fuchs, der den Verstand verliert. Er hatte früher ein tolles Leben, merkt aber, dass er schon langsam Dinge vergisst«, erklärt Floch, die respektvoll, aber auch amüsant an das Thema herangehen will. »Bereits Kinder für dieses Tabuthema zu sensibilisieren, ist sehr wichtig«, meint Floch.

Über diese weiteren Initiativen zum Thema Demenz freuen sich auch die Bürgermeister der Kleinregion. »Wir sind extrem gut unterwegs«, zeigt sich Michael Cech, Obmann der Kleinregion und VP-Bürgermeister von Gablitz, begeistert. Alle Gemeindeämter sowie alle Polizeistationen der Kleinregion seien demenzzertifiziert. »Auch die Kleinregion ist als erste Kleinregion überhaupt demenzzertifiziert«, so Cech, der überzeugt ist, dass mit dem Thema Demenz jeder und jede schon einmal in Berührung gekommen ist.

Als weitere Initiative soll noch heuer eine Tagesbetreuung für demenzkranke Personen im Gablitzer Kloster eingerichtet werden. So sollen Angehörige von demenzkranken Personen zumindest einen Tag pro Woche für sich haben. 15 Plätze werden angeboten.
[...] Dass der Bedarf dafür sehr hoch ist, weiß der Bürgermeister. »Wir hatten dazu einen Vortrag im Gemeindesaal und dieser war knackevoll. ...
Quelle: noen.at
 
Kleinregion Politik

Alle Angaben ohne Gewähr.
Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung