Suchmenü ausblenden



Suchmenü einblenden

16 News gefunden


Zitat Tips/ Amstetten vom 23.06.2024:

"Im Rahmen eines umfassenden Projektes der Klimawandelanpassungsregion Amstetten (KLAR! Amstetten) hat die Gemeinde Neuhofen/Ybbs die Brunnenanlage Schauberg auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Die Stromversorgung erfolgt über eine Photovoltaik-Anlage. [...]

Die Wasserversorgungsanlagen wurden über die Gemeindegrenzen hinweg betrachtet, um langfristig alle Möglichkeiten für eine gesicherte Wasserversorgung anzudenken.

Es wurden Lösungsszenarien und Empfehlungen im Rahmen der Studie für die KLAR! Mitgliedsgemeinden ausgearbeitet, damit diese bis ins Jahr 2050 ihre Trinkwasserversorgung langfristig sichern. [...]" ...
Quelle: tips.at
 
KLAR! Energie Infrastruktur innovative Projekte

Zitat MeinBezirk.at/ Niederösterreich - Schwechat vom 19.06.2024:

"Ende April bauten Schülerinnen und Schüler der NMS Lanzendorf gemeinsam mit Klientinnen und Klienten der Caritas Tagesstätte Lanzendorf nach dem Vorbild der Kischta Gärtle der OGV Vorarlberg vierzig Pflanzkisten für ihren mobilen Schulgarten. [...]

Gemeinsam mit Bewohnerinnen und Bewohnern des adcura Pflegeheims in Maria Lanzendorf ging es nun ans Bepflanzen von vier Kisten. Diese werden von der IMS Lanzendorf und der KLAR! Region Lanzendorf+ als Geschenk an das Pflegeheim zur Verfügung gestellt und bereichern nun den Garten des Pflegeheim. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at
 
KLAR! Natur / Garten-Projekte Bildung / Ausbildung

Zitat NÖN.at/ Pielachtal vom 12.06.2024:

"Mit der Installation von Außenrollos wollen die Gemeinden Kirchberg und Rabenstein nachhaltige Lösungen im Kampf gegen hitzige Sommertage schaffen. [...]

Diese sollen diese die Hitzebelastung im Sommer mildern und den Energieverbrauch reduzieren. Denn die Installation von derartigen Außenbeschattungssystemen dient dazu, den Temperaturanstieg in Gebäuden unter Kontrolle zu halten und den Einsatz von Klimaanlagen dadurch zu minimieren. [...]

Bürgermeister Franz Singer betonte: »Die Installation der Außenrollos in der Kirchberghalle ist nicht nur ein symbolischer Schritt, sondern ein praktisches Beispiel dafür, wie wir auf lokaler Ebene aktiv werden können, um den Klimawandel zu bekämpfen. Wir hoffen, dass diese Maßnahme weitere Gemeinden dazu ermutigen wird, ähnliche Schritte zu unternehmen und gemeinsam eine nachhaltigere Zukunft zu gestalten.« [...]" ...
Quelle: noen.at
 
KLAR! Politik Klima / Umwelt / Natur innovative Projekte

Zitat NÖN.at/ Baden vom 09.05.2024:

"Der Verein Modellregion Thermenlinie, der letztes Jahr zur Stärkung der Region bezirksübergreifend gegründet wurde, begrüßt ganz herzlich seine neue KLAR!-Managerin. [...] Diplomingenieurin Louisa Schauer kümmert sich zukünftig um die Belange der Klimawandel-Anpassungen der sieben Modellregions-Mitgliedsgemeinden Bad Vöslau, Gumpoldskirchen, Guntramsdorf, Kottingbrunn, Mödling, Pfaffstätten und Sooß. [...]

Schauer hat schon ihr neues Büro im Wasserschloss Kottingbrunn bezogen, wo auch in Zukunft einige Workshops und Seminare geplant sind, um ein nachhaltiges Klimawandelanpassungskonzept für die kommenden Jahre zu erstellen und konkrete Maßnahmen in der Region umzusetzen. [...]

Obmann Christoph Kainz, Bürgermeister in Pfaffstätten (ÖVP)und sein Stellvertreter Robert Weber, Bürgermeister in Guntramsdorf (SPÖ) betonen unisono: »Mit der neuen Modellregion Thermenlinie zeigen wir, dass uns über die Bezirks- und Parteigrenzen hinaus Klima- und Umweltschutz ein gemeinsames Anliegen ist und wir uns mit der Klimaveränderung und daraus folgend mit der Klimaanpassung gemeinsam auf Projekte und Vorhaben einigen werden.« [...]

Eines sind sich aber alle einig: das KLAR!-Management ist nur der Anfang der regionalen Tätigkeiten des Vereins. Das nächste Ziel ist Klima- und Energiemodellregion zu werden, um auch den Schwerpunkt Umweltschutz gemeinsam in der Region gemeindeübergreifend zu stärken. [...]" ...
Quelle: noen.at
 
KLAR!

Zitat MeinBezirk.at/ Steiermark - Bruck an der Mur vom 01.05.2024:

"Damit sich Städte, Gemeinden und ganze Regionen anpassen können und »kühlende« Maßnahmen setzen können, hat das Umweltministerium bereits im Jahr 2016 das Förderprogramm Klimawandel-Anpassungsmodellregionen (KLAR) initiiert. Ziel des Programmes ist es, Regionen und Gemeinden die Möglichkeit zu geben, sich auf den Klimawandel vorzubereiten, mittels Anpassungsmaßnahmen die negativen Folgen des Klimawandels zu minimieren und die sich eröffnenden Chancen zu nutzen. [...]

Fördergelder für Klimaschutz [...] Völliger Ausstieg aus Öl und Gas [...] Gemeinsam mit Partnern aus der Region werden Projekte zum Beispiel in Bereichen der erneuerbaren Energie, der Reduktion des Energieverbrauchs, bei der Mobilität und in der Landwirtschaft umgesetzt. Ein ganz wesentliches Element stellt die Bewusstseinsbildung dar. [...]

Nachhaltig wirtschaften [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at
 
KEM (Klima- und Energie-Modellregion) KLAR! Klima / Umwelt / Natur Landwirtschaft

Zitat NÖN.at/ Gänserndorf vom 03.04.2024:

"Der verantwortungsvolle Umgang mit der Ressource Boden ist in aller Munde. Die Wanderausstellung »Boden g'scheit nutzen« im Meierhof stellt Vorzeigeprojekte in Sachen Baukultur und Bodenschutz vor.
Fläche ist eine begrenzte Ressource. Wie kann man damit umgehen? Und wie kann man das mit dem wachsenden Bedarf an Wohnraum und Gewerbenutzung in Einklang bringen? Die Wanderausstellung des Vereins LandLuft »Boden g'scheit nutzen« zeigt anhand von Beispielen quer durch Österreich Lösungsmöglichkeiten. KLAR!-Manager Alexander Wimmer erklärt: »Es ist uns sehr wichtig zu zeigen, was in Gemeinden alles möglich ist.«

Leerstand auch im Bezirk Gänserndorf Thema
Wenn auch der Leidensdruck Platz in unserer Region nicht so groß ist - das Thema Leerstand im Ortskern ist auch im Bezirk Gänserndorf stark präsent. Entsprechend interessiert folgten ÖVP-Bürgermeister Gerald Haasmüller und Vize Karl Starnberger aus Velm-Götzendorf dem Vortrag, hat die Gemeinde doch im Vorjahr selbst ein Projekt für die Nutzung von leerstehenden Objekten gestartet.

Hausherrin ÖVP-Bürgermeisterin Marianne Rickl plädierte in ihrer Eröffnungsansprache dafür, die Gestaltungshoheit bei den Gemeinden zu belassen. »Wir sind direkt dran. Wichtig ist jedenfalls, die Bevölkerung mit ins Boot zu holen«, so die Ortschefin. [...]

Zu sehen ist die Wanderausstellung noch am 31. März, am 6. und 7. sowie am 14. April - jeweils von 10 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt. [...] ...
Quelle: noen.at
 
Abo+ KLAR! Immobilie / Wohnen Infrastruktur innovative Projekte Veranstaltung

Zitat NÖN.at/ Pielachtal vom 27.03.2024:

"Um gegen extreme Wetterereignisse wie Starkregen, Stürme und Trockenheit gut gewappnet zu sein, entsendet das Land Niederösterreich Experten der »Energie- und Umweltagentur« (eNu) in die Gemeinden, damit sich diese auf die Herausforderungen bestmöglich vorbereiten können. [...] Mit Vertreterinnen und Vertretern von Organisationen, Vereinen und der Gemeinde wurden Bedrohungsszenarien und Vorsorgemaßnahmen besprochen. [...]

Der Experte betonte: »Das Ergebnis des »Vorsorgecheck Naturgefahren im Klimawandel« zeigt, dass Kirchberg vor allem von den Themen Hitze, Trockenheit, Starkregen, Sturm und Schädlingskalamitäten betroffen ist«. [...] Bürgermeister Franz Singer: »Mit dieser Unterstützung können wir vorsorgen und Anpassungsmaßnahmen in Zeiten des Klimawandels umsetzen«. [...]" ...
Quelle: noen.at
 
KLAR! Energie Klima / Umwelt / Natur

Zitat MeinBezirk.at/ Niederösterreich - Schwechat vom 27.03.2024:

"Bevor eine abwechslungsreiche , stimmungsvolle, musikalische Unterhaltung der Musikschule Südheide [...] begann, stellte KLAR! Lanzendorf+ Managerin Sonja Wirgler das Projekt und die Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden Lanzendorf, Maria-Lanzendorf und Zwölfaxing vor. Diese drei Gemeinden haben sich in der Klimawandelanpassungs-Modellregion KLAR! Lanzendorf+ zusammengeschlossen. [...]

Die Wichtigkeit eines aktiven Klimawandels unterstrich auch Vizebürgermeister Christoph Lampert aus Maria Lanzendorf [...]. Er betonte nicht nur das Risiko der steigenden Temparturen, die Gefahr von Hochwasser und Überflutungen sondern auch die Notwendigkeit, dass wir uns alle viel mehr Gedanken über unsere Umwelt und unser Klima machen sollten. [...]

Mit dem ersten Familienfest konnte sich KLAR! Lanzendorf+ der Bevölkerung vorstellen und schaffte eine Basis für aktiven Klimaschutz, der nicht nur für die jüngsten Besucher sondern auch deren Eltern ein Anliegen sein sollte. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at
 
KLAR! Veranstaltung

Zitat Kleine Zeitung/ Kärnten - Osttirol vom 28.02.2024:

"Kürzlich erfolgte in Debant die Auftaktveranstaltung für die neue Klimawandel-Anpassungsmodellregion »KLAR! Region Osttirol«. Zehn Maßnahmen wurden vorgestellt. [...]

Einzigartig in ganz Österreich ist die Tatsache, dass alle 33 Gemeinden des Bezirks Lienz in den vergangenen Monaten den Grundstein für das Anpassungskonzept der »KLAR! Region Osttirol« gelegt haben. [...]" ...
Quelle: kleinezeitung.at
 
KLAR!

Zitat NÖN.at/ Baden vom 04.01.2024:

"Verein Modellregion Thermenlinie ist jetzt offiziell gegründet. Regionsmanager bzw. Managerin für Klimawandelanpassung/-schutz wird gesucht und soll Schwung in die KLAR! Modellregion Thermenlinie bringen. [...]

»Nur wenn viele Gemeinden das gleiche Ziel verfolgen, dann lässt sich dieses auch verwirklichen.« Mit dabei beim Verein Modellregion Thermenlinie sind die Mitgliedsgemeinden Bad Vöslau, Gumpoldskirchen, Guntramsdorf, Kottingbrunn, Mödling, Pfaffstätten und Sooß. [...]

Umweltschutz hat bekanntlich kein Mascherl und endet auch vor keiner Grenze. KLAR steht für Klimaanpassungsregion, und wird vom Bundesministerium für Umwelt- und Klimaschutz unterstützt und gefördert. [...] Die Region Thermenlinie sieht sich als zukunftsfähigste Region Österreichs und will bis 2030 eine Vorreiterrolle in Österreich im Klima- und Umweltbereich einnehmen. Um Klima- und Umweltschutzprojekte anzustoßen und die Region entsprechend zu entwickeln wird aktuell ein Regionsmanager respektive eine Regionsmanagerin gesucht. [...]" ...
Quelle: noen.at
 
KLAR!

Alle Angaben ohne Gewähr.
Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung