Suchmenü ausblenden



Suchmenü einblenden

15 News gefunden


Zitat Kleine Zeitung/ Steiermark - Murtal & Murau vom 01.04.2024:

"34 Gemeinden zählen die Bezirke Murtal und Murau. 33 davon wollen sich zur größten »Familien- und kinderfreundlichen Region Österreichs« zertifizieren lassen. Eine Murtaler Gemeinde ist bei dem Projekt nicht dabei. [...]
Auf Nachfrage erfahren wir, dass es sich um die Gemeinde Gaal handelt. Nicht erfahren wir allerdings von Bürgermeister Heribert Kranz (ÖVP) die Hintergründe, warum man an dem Projekt nicht teilnehmen will: »Dazu möchte ich mich nicht öffentlich äußern.« Kranz ist erst seit Kurzem im Amt: Er wurde am 11. Jänner einstimmig zum neuen Gaaler Bürgermeister gewählt [...]" ...
Quelle: kleinezeitung.at

Zitat MeinBezirk.at/ Tirol - Imst vom 05.11.2023:

"Arzl im Pitztal will sich als »familienfreundliche Gemeinde« zertifizieren lassen. Möglichst viele Stimmen sollen in den kommenden Prozess miteingebunden werden. [...]

In einer Gemeinde treffen Alt und Jung, Groß und Klein aufeinander. Damit verbunden sind viele verschiedene Wünsche und Anforderungen, um die Lebensqualität aller BürgerInnen nicht nur zu halten, sondern zu steigern, und das in allen Lebensbereichen. Deshalb macht die Gemeinde Arzl im Pitztal bei der Zertifizierung »familienfreundliche Gemeinde« mit [...] Per Beschluss stimmte der Arzler Gemeinderat im Sommer zu, an dieser Zertifizierung teilzunehmen. [...] Die nächsten Schritte wurden festgelegt, um alle Generationen in diesen Prozess einzubinden.
Derzeit wird erhoben, welche familienfreundlichen Maßnahmen bereits vorhanden sind bzw. was noch zu tun ist. [...]

Drei Jahre lang hat die Projektgruppe nun Zeit, diese Maßnahmen zu planen und gemeinsam mit dem Gemeinderat bedarfsorientiert und nachhaltig umzusetzen. Nach den drei Jahren erfolgt die Prüfung (Audit) durch eine externe Zertifizierungsstelle. Fällt die Prüfung positiv aus, wird Arzl mit dem staatlichen Gütezeichen »familienfreundlichegemeinde« durch das zuständige Ministerium ausgezeichnet.
Rund 600 Gemeinden in ganz Österreich, 74 in Tirol, sind inzwischen dabei. Die Vorteile liegen auf der Hand: alle Generationen werden aktiv eingebunden, die Lebensqualität aller gesteigert, ebenso die Identifikation der BürgerInnen mit ihrer Gemeinde. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat MeinBezirk.at/ Niederösterreich - Schwechat vom 04.07.2023:

"Im Rahmen des Festaktes in Innsbruck wurde die Braustadt Schwechat mit dem Zertifikat »Familienfreundliche Gemeinde« sowie dem »UNICEF-Zusatzzertifikat zur kinderfreundlichen Gemeinde« ausgezeichnet [...]

Bürgermeisterin Karin Baier: »Viele Anliegen und Aktionen wurden von den Bürgerinnen und Bürgern eingebracht, manches trägt bereits jetzt Früchte, wie zB unser neu gestaltetes Jugendhaus. Für die Gemeinde war es ein wesentliches Anliegen, mit der Bevölkerung in den Dialog zu treten, der strukturierte Prozess hat dazu wesentlich beigetragen« [...]

Das Grundzertifikat erhält eine Gemeinde nachdem sie den Auditprozess durchlaufen hat: Bürger:innen eingebunden, den IST-Stand der Gemeinde erhoben und familienfreundliche Projekte erarbeitet und festgelegt hat. Für die Umsetzung der festgelegten Projekte hat die Gemeinde 3 Jahre Zeit. Nach Begutachtung erfolgt ein Soll/Ist-Vergleich und die Gemeinde bekommt das staatliche Zertifikat »familienfreundlichegemeinde« verliehen. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat Kleine Zeitung/ Kärnten - Oberkärnten vom 01.07.2023:

"Kötschach-Mauthen wurde bei der Kommunalmesse das Grundzertifikat familienfreundliche Gemeinde sowie das Unicef-Zusatzzertifikat kinderfreundliche Gemeinde verliehen. Sieben Maßnahmen folgen. [...]

»Zuhause ist, wo man sich geborgen fühlt. Als kinder- und familienfreundliche Gemeinde wollen wir diese Geborgenheit für alle weiter ausbauen«, hält Bürgermeister Josef Zoppoth fest, der gemeinsam mit Gemeinderat Christian Kogler und der verantwortlichen Gemeindemitarbeiterin Magdalena Zankl die Zertifizierung persönlich entgegennahm. [...]
Im ersten Schritt wurden für die nächsten drei Jahre sieben wichtige Maßnahmen einstimmig im Gemeinderat beschlossen, dazu zählt etwa die Erarbeitung und Umsetzung eines Spielplätzekonzeptes oder die Initiierung einer Ehrenamtsbörse. Über die Umsetzung der Maßnahmen und die aktuellen Fortschritte sollen die Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger informiert, sowie in den laufenden Prozess weiterhin aktiv eingebunden werden. [...]" ...
Quelle: kleinezeitung.at

Zitat MeinBezirk.at/ Tirol - Kitzbühel vom 10.05.2023:

"Seit 2012 ist die Kitzbühel als familienfreundliche Gemeinde und seit 2019 als »kinderfreundliche Gemeinde« von UNICEF Österreich zertifiziert.
Als kürzlich von UNICEF Island eine österreichische »Kinderfreundliche Good-Practice-Gemeinde« gesucht wurde, schlug UNICEF Österreich Kitzbühel als Vorzeige-Gemeinde vor. Daher machte sich vergangene Woche eine 44-köpfige Delegation aus der isländischen Gemeinde Akranes mit Bürgermeister Saevar Freyr, politischen VertreterInnen und MitarbeiterInnen der Gemeindeverwaltung auf den Weg nach Kitzbühel, um sich hier Inspirationen in Sachen familien- und kinderfreundliche Einrichtungen zu holen. [...]

Klara Krgovic-Baroian, Programm-Verantwortliche für »kinderfreundliche Gemeinden« bei UNICEF Österreich, die bei dem Besuch der isländischen Gemeinde in Kitzbühel das UNICEF-Programm vorstellte, zeigte sich begeistert über den Austausch der Gemeinden zur Umsetzung der Kinderrechte auf lokaler Ebene und die Möglichkeit voneinander zu lernen als Basis für die Bildung von internationalen Netzwerken: »Ich freue mich persönlich sehr darüber, die vielen erfolgreich umgesetzten Maßnahmen der Gemeinde Kitzbühel im Rahmen der Zertifizierung »kinderfreundliche Gemeinde« vor Ort besichtigen zu können und unseren KollegInnen aus Island zeigen zu dürfen.« [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat MeinBezirk.at/ Niederösterreich - Steinfeld vom 26.04.2023:

"Nach dem Ortsteil Blumau können sich jetzt auch die Kinder aus Neurißhof über ein tolles Kinderparadies freuen: Der neue Spielplatz wurde feierlich eingeweiht. 90.000 Euro kostete die Neugestaltung des Spielplatzes, ein Teil wurde vom Land NÖ gefördert. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat MeinBezirk.at/ Tirol - Landeck vom 26.04.2023:

"Der Zammer Gemeinderat tagt am 27. April 2023 wieder im Gemeindeamt. Unter anderem steht ein Beschluss über die Angelegenheiten aus dem Projekt familienfreundliche Gemeinde sowie über die Anträge der Venet Bergbahnen auf der Tagesordnung. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat NÖN.at/ Baden vom 25.04.2023:

"Ziel ist es, die familien- und kinderfreundlichen Angebote der Gemeinde unter Einbindung der Bürgerinnen und Bürger bzw. aller Generationen bedarfsgerecht weiterzuentwickeln. [...]" ...
Quelle: noen.at

Zitat MeinBezirk.at/ Niederösterreich - Steinfeld vom 19.04.2023:

"Künftig noch familienfreundlicher: In der Stadtgemeinde Ebreichsdorf fiel jüngst der Startschuss für den Zertifizierungsprozess »familienfreundliche Gemeinde«. Ziel ist es, die familien- und kinderfreundlichen Angebote der Gemeinde unter Einbindung der BürgerInnen bzw. aller Generationen bedarfsgerecht weiterzuentwickeln. [...]" ...
Quelle: meinbezirk.at

Zitat wn24 vom 29.03.2023:

"Im Rahmen des Re-Zertifizierungsprozesses »Familienfreundliche Gemeinde« lud die Stadt Wiener Neustadt zum Workshop in den Lesesaal des FH City Campus. Familienstadträtin Erika Buchinger, Vertreterinnen und Vertreter der Stadt sowie Interessierte kamen zusammen, um das bereits umfassende Angebot im Bereich der Kinder- und Familienfreundlichkeit durch neue Ideen und Impulse bedarfsgerecht zu ergänzen. [...]" ...
Quelle: wn24.at

Alle Angaben ohne Gewähr.
Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung