Suchmenü ausblenden



Suchmenü einblenden

2 News gefunden


Zitat Kommunal vom 04.12.2023:

"Jung, weiblich, Bürgermeisterin: Diese in Österreich noch immer viel zu seltene Kombination gibt es nun in Hochwolkersdorf, nachdem die 31-jährige Bianca Fürst den Chefsessel übernommen hat.

In Österreich sind rund ein Viertel aller Kommunalpolitiker Frauen – im Bürgermeisteramt hingegen sind es nur knapp über zehn Prozent. Jünger als 40 Jahre sind überhaupt nur ein gutes Dutzend. [...]

»Die Verantwortung wird von Bund und Ländern immer mehr an die Gemeinden übertragen und die Arbeit wird stetig mehr. Das Gehalt für eine Bürgermeisterin in einem kleinen Ort ist auch nicht unbedingt berauschend, gemessen an der Verantwortung, die man eigentlich trägt«, konstatiert Fürst [...]

»Ich bin mit 31 Jahren doch noch recht jung und habe mir dieses Ziel jetzt noch gar nicht vor Augen gehalten. Frühestens in zehn oder fünfzehn Jahren vielleicht.« Nichtsdestotrotz war die Entscheidung für sie jetzt zu treffen. Fürst hat sich schließlich dafür entschieden, die Führungsrolle zu übernehmen [...]

»Bürgermeister(in) ist ein Vollzeitjob!« Sie gab daher ihre bisherige Arbeitsstelle und Karriere auf und widmet sich seit Mitte Oktober mit all ihrer Kraft ausschließlich den Gemeindebelangen. [...]" ...
Quelle: kommunal.at

Zitat NÖN.at/ Wr. Neustadt vom 09.05.2023:

"Alle Gemeinden Niederösterreichs waren im vergangenen Jahr im Rahmen des Wettbewerbs »10×10=100« dazu eingeladen, Projektideen zur Gestaltung eines Spielplatzes oder Schulfreiraumes einzureichen. Im Anschluss an die Prämierung startete das Projektteam Spielplatzbüro der NÖ Familienland GmbH nun das Projektjahr, für die mit je 10.000 Euro Förderung prämierten Gemeinden, mit dem Seminar »Spiel(t)räume«.

Mit dabei ist auch die Gemeinde Hochwolkersdorf, die auf einer 1.800 Quadratmeter großen Wiese im Dorf einen Generationenspielplatz errichtet, der Jung und Alt gleichermaßen begeistern soll. [...] »Bevor Bagger und Co. anrücken, durften die Kleinen der Volksschule ihre Wünsche und Vorstellungen einbringen. Von Klettergerüsten bis hin zur Seilrutsche - die Ideen sprudelten nur so heraus. Auch die Wünsche unserer Kindergartenkinder und der Dorfjugend wurden bereits im Vorfeld erfragt. Seitens unserer älteren Generation im Dorf gibt es ebenso erste Ideen und Anregungen.« [...]" ...
Quelle: noen.at

Alle Angaben ohne Gewähr.
Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung