Suchmenü ausblenden



Suchmenü einblenden

3 News gefunden


Zitat NÖN.at/ Baden vom 09.05.2024:

"Der Verein Modellregion Thermenlinie, der letztes Jahr zur Stärkung der Region bezirksübergreifend gegründet wurde, begrüßt ganz herzlich seine neue KLAR!-Managerin. [...] Diplomingenieurin Louisa Schauer kümmert sich zukünftig um die Belange der Klimawandel-Anpassungen der sieben Modellregions-Mitgliedsgemeinden Bad Vöslau, Gumpoldskirchen, Guntramsdorf, Kottingbrunn, Mödling, Pfaffstätten und Sooß. [...]

Schauer hat schon ihr neues Büro im Wasserschloss Kottingbrunn bezogen, wo auch in Zukunft einige Workshops und Seminare geplant sind, um ein nachhaltiges Klimawandelanpassungskonzept für die kommenden Jahre zu erstellen und konkrete Maßnahmen in der Region umzusetzen. [...]

Obmann Christoph Kainz, Bürgermeister in Pfaffstätten (ÖVP)und sein Stellvertreter Robert Weber, Bürgermeister in Guntramsdorf (SPÖ) betonen unisono: »Mit der neuen Modellregion Thermenlinie zeigen wir, dass uns über die Bezirks- und Parteigrenzen hinaus Klima- und Umweltschutz ein gemeinsames Anliegen ist und wir uns mit der Klimaveränderung und daraus folgend mit der Klimaanpassung gemeinsam auf Projekte und Vorhaben einigen werden.« [...]

Eines sind sich aber alle einig: das KLAR!-Management ist nur der Anfang der regionalen Tätigkeiten des Vereins. Das nächste Ziel ist Klima- und Energiemodellregion zu werden, um auch den Schwerpunkt Umweltschutz gemeinsam in der Region gemeindeübergreifend zu stärken. [...]" ...
Quelle: noen.at

Zitat NÖN.at vom 31.03.2024:

"21.300 Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher machten im Vorjahr einen Kuraufenthalt. Viele zog es in die 14 ausgewiesenen Kurorte des Landes, deren Wasserquellen oder Luftqualität nachweislich positive Effekte auf die Gesundheit haben sollen. Geschätzt werden die schon lange: Bereits die Römer badeten im Schwefelwasser, in der Zeit der Monarchie wurde diesem nachgesagt, Gicht, Syphilis und Hysterie zu heilen. [...]

Die Badegebäude, wie sie in der Stadt Baden heute noch stehen, entstanden um 1800. [...]

Reiseführer aus dem Jahr 1892 schreibt Schwefelwasser heilbringende Wirkung bei Gicht, Syphilis und Hysterie zu
Dass sich die Kurkultur in der dafür bekannten Stadt Baden - und darüber hinaus in ganz Niederösterreich - etablierte, ist nicht zuletzt Kaiser Franz zu verdanken. Er schätzte die Stadt nicht nur zur Sommerfrische, sondern auch für Kuraufenthalte. [...]

Heute gibt es 14 Kurorte in Niederösterreich
Angeboten wird Kur heute an vielen Orten in ganz Österreich. 14 Gemeinden in Niederösterreich sind offiziell als Kurorte ausgewiesen [...]. Schon in den 60er-Jahren wurden etwa Mönichkirchen, Puchberg/Schneeberg, Reichenau an der Rax oder Semmering zu solchen ernannt. Als letztes kamen 2007 Gars am Kamp und Litschau hinzu. Um offiziell zum »Kurort« ernannt zu werden, muss die Gemeinde in der Regel entweder über Heilwasservorkommen oder ein Moorbad verfügen. [...]

Acht NÖ-Orte haben aufgrund ihrer Luft-Qualität eine heilbringende Wirkung
Zudem können neben dem Heilwasser auch klimatische Bedingungen, die nachweislich eine gesundheitserhaltende Wirkung haben, dazu führen, dass sich eine Gemeinde »Kurort« nennen darf. Davon gibt es in Niederösterreich acht, darunter die vier Luftkurorte Baden, Bärnkopf (Bezirk Zwettl), Litschau (Bezirk Gmünd) und Gars am Kamp (Bezirk Horn) sowie die vier heilklimatischen Kurorte Mönichkirchen, Puchberg/Schneeberg, Reichenau/Rax und Semmering (alle Bezirk Neunkirchen). ...
Quelle: noen.at

Zitat NÖN.at/ Baden vom 04.01.2024:

"Verein Modellregion Thermenlinie ist jetzt offiziell gegründet. Regionsmanager bzw. Managerin für Klimawandelanpassung/-schutz wird gesucht und soll Schwung in die KLAR! Modellregion Thermenlinie bringen. [...]

»Nur wenn viele Gemeinden das gleiche Ziel verfolgen, dann lässt sich dieses auch verwirklichen.« Mit dabei beim Verein Modellregion Thermenlinie sind die Mitgliedsgemeinden Bad Vöslau, Gumpoldskirchen, Guntramsdorf, Kottingbrunn, Mödling, Pfaffstätten und Sooß. [...]

Umweltschutz hat bekanntlich kein Mascherl und endet auch vor keiner Grenze. KLAR steht für Klimaanpassungsregion, und wird vom Bundesministerium für Umwelt- und Klimaschutz unterstützt und gefördert. [...] Die Region Thermenlinie sieht sich als zukunftsfähigste Region Österreichs und will bis 2030 eine Vorreiterrolle in Österreich im Klima- und Umweltbereich einnehmen. Um Klima- und Umweltschutzprojekte anzustoßen und die Region entsprechend zu entwickeln wird aktuell ein Regionsmanager respektive eine Regionsmanagerin gesucht. [...]" ...
Quelle: noen.at

Alle Angaben ohne Gewähr.
Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung