Suchmenü ausblenden



Suchmenü einblenden

1 News gefunden


Zitat Der Standard vom 16.05.2024:

"In der ersten Runde Probewohnen im Südburgenland ist am vergangenen Wochenende schon einmal alles gutgegangen. »Wir sind zufrieden, die Gemeinde Deutsch Kaltenbrunn ist zufrieden, und die Familie, die bei uns war, ist es auch«, fasst es Roland Deutsch zusammen. Er ist Projektmanager von Südburgenland plus, einer lokalen Aktionsgruppe, die als Verein organisiert ist und der 115 private Mitglieder und 71 Gemeinden des Südburgenlands angehören. Mit »Mein Südburgenland« versucht man, aktiv dem Bevölkerungsrückgang in der Region gegenzusteuern. Das aktuell aufsehenerregendste Projekt sind die »Schnuppertage im Südburgenland«. [...]

Dabei geht es darum, drei Familien für je ein Wochenende zum Probewohnen ins Südburgenland einzuladen. Rund 3700 Anmeldungen gab es bei dem Gewinnspiel. [...] Untergebracht werden die Familien einmal in einem Biohofgut, das andere Mal in einem für das Südburgenland so typischen Kellerstöckl und einmal im Madonnenschlössel in Bernstein. [...] Denn die Familien erwartet ein ordentliches Programm. Schon in Deutsch Kaltenbrunn hat sich Bürgermeisterin Andrea Reichl (SPÖ) Zeit für die Probewohner genommen, und in Eberau hat Bürgermeister Johann Weber (ÖVP) gar einen halben Tag eingeplant, den er mit seinen Gästen verbringen wird. Die Ortsvorsteher präsentieren die Gemeinde und schauen, dass die Besucher was vom echten Leben im Südburgenland mitbekommen. [...]

Die Aktion Probewohnen im Südburgenland ist nur ein Teil der Arbeit, mit der man Menschen für den Umzug ins Südburgenland begeistern will. Mein Südburgenland ist viel mehr eine Plattform, die schon mit ihrem Online-Auftritt helfen soll, sich das Leben in der Region vorzustellen. [...]" ...
Quelle: derstandard.at

Alle Angaben ohne Gewähr.
Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult
Datenschutz-Erklärung