PsychotherapeutInnenGruber Eva




Zurück zu allen Suchergebnissen

Interview von Eva Gruber

F: Welche KlientInnen sind bei Ihnen in der Psychotherapie besonders gut aufgehoben?

Alle, die bereits beim Erstgspräch ein gutes Gefühl haben.

F: Welche KlientInnen sollten eher NICHT zu Ihnen in Psychotherapie kommen?

Menschen, die an Alkohol- oder Drogensucht leiden, sowie Pädophile oder Gewalttäter würde ich an spezialisierte Stellen weiterleiten.
Angehörige oder Betroffene sind aber gerne willkommen.


F: Wie kamen Sie zur Psychotherapie?

Psychotherapeutin zu sein, war schon lange ein großer Wunsch von mir, der einerseits aus meiner Liebe zu Menschen und andererseits aus meiner eigenen positiven Erfahrungen mit Psychotherapie resultiert.

F: Was hat Sie bewogen, gerade Ihren Beruf zu ergreifen?

Das Erleben, dass Psychotherapie in vielen Situationen sehr hilfreich sein kann.

F: Welche besonderen Fähigkeiten sind Ihrer Meinung nach in Ihrem Beruf gefordert?

Liebe zu Menschen, Kommunikationsfähigkeit, Offenheit, Einfühlsamkeit, einen großen Blickwinkel zu haben

F: Weshalb haben Sie sich gerade für Ihre Arbeitsschwerpunkte entschieden?

Eigentlich gibt es die gar nicht wirklich. Frauen, Männer, Kinder jeden Alters und Familien in jeder Konstellation, Ihnen allen gilt mein Interesse.

F: Was erachten Sie als Ihren bisher größten beruflichen Erfolg?

Meine Erfolge sollten nicht das Thema sein, sondern jeder Erfolg, den eine Klientin oder ein Klient durch meine Unterstützung erzielt!

F: Wodurch glauben Sie, könnten die Menschen vermehrt für Ihre Dienstleistungen interessiert werden?

Gute Arbeit und daraus resultierenden Mundpropaganda

F: Arbeiten Sie auch mit BerufskollegInnen oder mit ProfessionistInnen aus anderen Berufsgruppen zusammen?

Selbstverständlich

F: Bieten Sie auch selbst Veranstaltungen an (Seminare, Workshops, Gruppen, Vorträge usw.)?

Ja

F: Arbeiten Sie mit ProfessionistInnen aus anderen Berufsgruppen zusammen (ÄrztInnen, TherapeutInnen, BeraterInnen, Beratungsstellen)?

Ja

F: Was bedeutet für Sie Glück?

Gesundheit meiner Familie, einen liebevollen Partner, FreundInnen, genügend Geld für einen normalen Lebenswandel, Spaß an der Arbeit

F: Wenn Sie die berühmte "Gute Fee" nach drei Wünschen fragen würde, welche würden Sie äußern?

das müsste ich mir genau überlegen.....

F: Welche drei Gegenstände würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

meine Familie, genügend Lesestoff und ein Boot für die Heimfahrt:-)





Zurück zu allen Suchergebnissen

Alle Angaben ohne Gewähr.
Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung